Angebot

 

Der Wohnverbund UPD ermöglicht Menschen im erwerbsfähigen Alter mit einer psychisch bedingten Einschränkung, sich in einer individuell angemessenen Zeit auf ein selbstständiges Leben vorzubereiten, indem diese im begleiteten Wohnen die dazu nötigen Fähigkeiten ausbauen und üben können. Das Ziel ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern zu vermehrter Autonomie und Eigenverantwortlichkeit in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit zu verhelfen.

 

In den Gemeinden Kehrsatz, Belp, Oberburg und Bern stehen 59 Wohnplätze mit Beschäftigung zur Verfügung. Der Wohnverbund bietet möblierte Einzelzimmer und ein Paarzimmer an, die nach den Wünschen der Bewohnerinnen und Bewohner selber gestaltet werden können.

 

Der Aufenthalt im Wohnverbund gilt als Vollpension, wobei die alltagsorientierten Arbeiten (kochen, putzen, waschen etc.) durch die Bewohnerinnen und Bewohner mit individuell vereinbarter Unterstützung erledigt werden.

 

Die ärztliche Betreuung stellen die persönlichen Therapeutinnen und Therapeuten der Bewohnerinnen und Bewohner sicher. Einzelheiten werden im Wohnvertrag zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern und dem Team geregelt und gemeinsam bei Eintritt unterzeichnet.

 

 

Aufnahmebedingungen

 

- Menschen mit einer psychisch bedingten Beeinträchtigung, die im erwerbsfähigen Alter sind.

- Die Bewohnerinnen und Bewohner benötigen nachts in der Regel keine Betreuung.

- Bei Personen, die den Wohnsitz ausserhalb des Kantons Bern haben, muss eine Kostenübernahmegarantie vorliegen.

- Abgelehnt werden Interessentinnen oder Interessenten mit manifestem Suchtverhalten ohne Substitution oder schweren körperlichen Beeinträchtigungen, bei denen eine spezifische Pflege nötig ist.

 

Weitere Informationen finden Sie im hier.